www.barth-celle.de

Alter Posthof, Bergstraße

Auf den Torpfeilern der Einfahrt auf den "Alten Posthof" sitzen "grimmige" Gestalten als wollten sie den Posthof bewachen.

Die heute bekannte Bezeichnung ‚Posthof’ rührt von der späteren Nutzung im 19. Jahrhundert, bei der die Hoffläche noch einmal vergrößert wurde. 1829 übernahm die Königliche Hannoversche Postverwaltung, die ihren Sitz zuvor ab 1740 nebenan an der Ecke zur Poststraße hatte (was die dortige Straßenbezeichnung erklärt).  Es  noch die Zufahrt von der Mauernstraße auf den Hof. Während der Postnutzung dürfte der Alte Posthof vor allem dem Postverkehrs gedient haben, wozu nicht nur der Umschlag von Briefen und Paketen gehörte, sondern auch die Abfertigung von Reiseverkehr mit Postkutschen.