www.barth-celle.de

Bahnunterführung Wiesenstraße / Heese

Die einstmals graue und "hässliche" 68 Meter lange Unterführung Wiesenstraße / Heese wurde 2012 "zu neuem Leben erweckt".  Die künstlerische Gestaltung der Unterführung erfolgte unter Federführung des atelier22.


Hans-Udo Strohmeyer fertigte den Entwurf an und die Vereinsmitglieder des atelier22 setzten mit Jugendlichen diesen Entwurf um. Selbst der damalige Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende hat sich an der Wand verewigt.

An der Nordseite der Unterführung ist auf der Heese-Seite eine Plakette mit Erläuterungen angebracht.