www.barth-celle.de

Bergstraße - Ecke Poststraße

Das Grundstück Ecke Bergstraße/Poststraße hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich.

Diese Postkartenansicht bzw. das Foto zeigen das 1763 gegründete "Hotel Hannover" (auch "Hotel de Hanovre", "Hartmanns Hotel"). Es wurde 1927 zum Bau des KARSTADT-Kaufhaus abgerissen.

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox).

Teilansicht aus einer Postkarte
mit Blick Richtung Großer Plan

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox).

aus einem Heft der Verkehrskommission der Stadt Celle - ca. 1920er Jahre

Der Architekt Philipp Schaefer hat 1929 das "alte" KARSTADT-Warenhaus erbauen lassen. Dieser hat 1927-1929 in Berlin am Hermannsplatz das damals größte Warenhaus der Weimarer Republik für KARSTADT errichten lassen. Das Celler Warenhaus war immer der "kleine Bruder" des Berliner Warenhauses.

Das Eckhaus (Mauernstr. 52) zeigt die Eisenwarenhandlung Kuntze.
Rechts im Bild das KARSTADT-Warenhaus von 1929 - 1964.

Beim Neubau des KARSTADT-Gebäudes im März 1964 wurden dieses und weitere Häuser zwischen Bergstraße und Mauernstraße abgerissen.

 

 

"Dem Warenhaus-Konzern geht es momentan wirtschaftlich nicht gut. Seine Filialen dagegen überraschen immer wieder als kleine Architekturperlen. Wie hier zum Beispiel die Karstadt-Filiale in der Altstadt von Celle (Niedersachsen), erbaut 1964-65 von Walter Brune." [1]

Über die Architektur dieses "Klotz" wurde oft gestritten. Die Wabenstruktur soll an das Fachwerk in der Celler Altstadt erinnern. Mir scheint es - es ist nicht gelungen.

[1] Quelle: Architekturmeldungen