www.barth-celle.de

Celler Ansichten und Ansichtskarten

Aus meiner Celler Postkarten- und Foto-Sammlung habe ich einige der darauf gezeigten Ansichten dem heutigen Erscheinungsbild gegenübergestellt oder möchte damit an "verloren gegangenes" erinnern. 

In der Celler "Altstadt" hat sich im Laufe der Jahre und Jahrzehnte nicht sehr viel verändert. Und doch gibt es auch dort die eine oder andere Veränderung zu entdecken. Die "wahren" Veränderungen gibt es außerhalb der Altstadt. Ich will versuchen hier das eine oder andere der Veränderungen aufzuzeigen.

 Viel Spaß beim Entdecken. 


Celler Architekturzeichnungen

Johannes Baecker war als Zeichen- und Turnlehrer am Gymnasium Ernestinum von 1904 bis 1936 tätig. Er verstand es, in seinen Zeichnungen die Häuser, Straßen und Winkel unserer Stadt festzuhalten. Seine  Mappen "Celler Architekturzeichnungen"  (herausgegeben von der Schulzeschen Buchhandlung, Ernst Schenk, Celle) und viele Veröffentlichungen in der Celleschen Zeitung geben einen "kleinen Überblick" über sein Schaffen. Mehr . . .


Fritz Graßhoff (nach seiner Auswanderung auch: Fritz Grasshoff, * 9. Dezember 1913 in Quedlinburg; † 9. Februar 1997 in Hudson, Kanada) war ein deutscher Zeichner, Maler, Schriftsteller und Schlagertexter. „Nimm mich mit Kapitän auf die Reise“ – Das Lied kennt fast jeder, getextet hat es Fritz Graßhoff. Von 1946 bis 1967 lebte er in Celle.

Im Heft
> GANG DURCH CELLE <
werden einige Celler Zeichnungen
Fritz Graßhoff´s gezeigt.

Und die Geschichten mit Herrn Celler
sind auch noch heute aktuell.

Fritz Grasshoffs "Serie Celler Ansichten"
startete am Sonnabend, 24. Februar 1951
unter dem Titel "Der erste Eindruck".


Celler Quartett

Abbildungen von Häusern und Straßen in Celle gibt es viele. Eine weitere "Serie" solcher Darstellungen ist das sog. "Celler Quartett".