www.barth-celle.de

Celler Ansichten und Ansichtskarten

           

                         

                       

Aus meiner Celler Postkarten- und Foto-Sammlung habe ich einige der darauf gezeigten Ansichten dem heutigen Erscheinungsbild gegenübergestellt oder möchte damit an "verloren gegangenes" erinnern.

In der Celler "Altstadt" hat sich im Laufe der Jahre und Jahrzehnte nicht sehr viel verändert. Und doch gibt es auch dort die eine oder andere Veränderung zu entdecken. Die "wahren" Veränderungen gibt es außerhalb der Altstadt. Ich will versuchen hier das eine oder andere der Veränderungen aufzuzeigen. Viel Spaß beim Entdecken.

Klicken sie auf den Stadtplan und entdecken sie hinter diesen  Markierungen  Altes und Neues.


 

Celler Architekturzeichnungen

Johannes Baecker war als Zeichen- und Turnlehrer am Gymnasium Ernestinum von 1904 bis 1936 tätig. Er verstand es, in seinen Zeichnungen die Häuser, Straßen und Winkel unserer Stadt festzuhalten. Seine  Mappen "Celler Architekturzeichnungen"  (herausgegeben von der Schulzeschen Buchhandlung, Ernst Schenk, Celle) und viele Veröffentlichungen in der Celleschen Zeitung geben einen "kleinen Überblick" über sein Schaffen. Mehr . . .


Fritz Graßhoff (nach seiner Auswanderung auch: Fritz Grasshoff, * 9. Dezember 1913 in Quedlinburg; † 9. Februar 1997 in Hudson, Kanada) war ein deutscher Zeichner, Maler, Schriftsteller und Schlagertexter. Von 1946 bis 1967 lebte er in Celle.

Im Heft
> GANG DURCH CELLE <
werden 12 Zeichnungen
Fritz Grasshoff´s gezeigt.

 


 

Abbildungen von Häusern und Straßen in Celle gibt es viele. Eine weitere "Serie" solcher Darstellungen ist das sog. "Celler Quartett".


Bei der Suche (?) nach verlorenem in Celle ist mir in der Fotosammlung ein Schild aufgefallen, das es schon lange nicht mehr gibt. Gemeint ist der Zusatz "Der Oberstadtdirektor".
Das Amt lief durch die Niedersächsische Gemeindeordnung von 1996 aus. Vorhandene Schilder wurden nach und nach entfernt bzw. ausgetauscht.

von 1981


Hendrik Altmann zeigt auf seiner Website:

Hier ist die Heimat der Geschichte!
Diese Seite widmet sich der Heimatforschung im Raum Celle.
https://found-places.blogspot.com/


In seiner Serie Blickwinkel werden alte Fotografien
im historischen und lokalen Kontext vorgestellt. 

Viel Spaß beim Entdecken.


 

Vier weitere Beispiele solcher Betrachtungen von einst und jetzt sind:

 

    • das Buch "Celle - gestern und heute"
      [ISBN-10: 3831322473]  
                                            

    • das Buch "Zeitsprünge Celle"
      [ISBN: 978-3-86680-905-5]  
                                                          
    • die CD-ROM "Celler Ansichten"
      [ISBN: 978-3-00-035066-5]  
      59 interaktiv zu bedienende Foto-Überblendungen.
      Eine Demoversion steht zum Kennenlernen bereit.
                                        


    • "Celle und Umgebung - einst und jetzt"
      Unter diesem Titel wurde eine Foto-Ausstellung im Bomann-Museum von Juni - Oktober 2004 gezeigt. Die Teilnehmer des VHS-Fotokurses haben alte Ansichten möglichst genau nachgestellt.

      Beispiel:

 

 



Wer mir bei der Ergänzung oder Richtigstellung der Informationen helfen möchte darf sich gerne melden.

Quellenangaben:
Soweit nicht auch gesondert erwähnt, stammen die Information aus zahlreichen Quellen:
Stadtarchiv, Celle-Lexikon von RWLE Möller, Buch "Unterwegs in Neuenhäusen .", Buch Hehlentor ein Celler Stadtteil . . .", Cellesche Zeitung, Adressbücher, Carla Meyer-Rasch, google,  u. v. m.