www.barth-celle.de

Kunst - Automat

Nach dem 24-Stunden-Kunstmuseum hat Celle seit Juni 2018 auch eine 24-Stunden-Kunstgalerie, in der man zu jeder Tageszeit Kunst kaufen kann. Nur vier Euro kostet ein Kunstwerk. Neben einer Auswahl von heimischen gibt es auch Werke überregionaler Künstler und das gleich an 160 Standpunkten in ganz Deutschland. Das Projekt nennt sich ganz einfach Kunstautomat.

Vor Thaers Wirtshaus an der Congress Union wurde ein umfunktionierter, alter, mechanischer Zigarettenautomat aufgestellt. Und statt Glimmstängeln bekommt man hier seit kurzem eben Kunst.

Es ist etwas wie eine Wundertüte, denn man weiß nicht, was man aus dem Automaten zieht: kleine Kunstüberraschungen in Form von zum Beispiel kleinen Bildern, Objekten, Zeichnungen, alles ist möglich und macht den Reiz des Ganzen aus. Klein und originell sind die Kunstbotschaften, die auf dem Weg zur Freundin als Liebesbotschaft, zum Geburtstag als Geschenk, zum Treffen als Mitbringsel oder einfach als Sammelobjekt für sich funktionieren. In jedem gezogenen Kunstwerk liegt ein Beipackzettel, der einen kleinen Einblick in das Leben und Werk des Künstlers gibt. So bekommt der Käufer den preiswertesten Zugang zur Vielfältigkeit der Kunst in Deutschland und Europa.

Kunstautomaten gibt es bereits in allen deutschen Bundesländern und die Anzahl und Verbreitung wächst mit jedem Monat.


Quelle: Cellesche Zeitung