www.barth-celle.de

Jägerstraße 37

Die Jägerstraße verbindet erst seit 1892 die Fuhsestraße mit der Hannoverschen Straße. Bis dahin war die Jägerstraße eine Sackgasse und endete hinter der Emigrantenstraße im sog. "Ziegenwinkel". Erst durch den Abbruch einer Scheune in den 1890ern wurde die Jägerstraße mit der Fuhsestraße verbunden. Die Jägerstraße hat ihren Namen vom "Deutschen Jägerhof" (1671-1772), dessen Gelände an der Jägerstraße vom Landgestüt genutzt wurde. 


Adressbuch 1914

Die Gastwirtschaft "Jägerhof", Jägerstraße 37 wurde wohl vor dem 30jährigen Krieg gegründet. Seit 1960 in "Gildehof" umbenannt gibt es aktuell an dieser Stelle kein Restaurant. Das Haus Nr. 37 befindet sich auf den Bildern auf der linken Seite.