www.barth-celle.de

Celler Biergeschichte

Am 11. Mai 1447 wurde das "Brauerprivileg" durch Herzog Friedrich den Frommen erteilt. Dieses besagt, dass "in Krügen und Tavernen der Vogtei Celle kein anderes Bier (außer dem selbstgebrauten) ausgezapft werden solle (als) wie "Celler". Nach und nach drangen in den "Bannbezirk" (3 Meilen um Celle) auch fremde Brauer und vertrieben hier ihr Bier.

1565 wurde die "Gilde" der Brauer gebildet. Diese Gilde wurde durch Herzog Ernst II. "geschlossen", d.h. es wurde kein weiterer Brauer mehr aufgenommen. Zur Gilde gehörten jetzt 90 Brauhäuser in Celle. 1628 kamen auf 2900 Einwohner 101 Bierhersteller. Die Brauergilde galt als die vornehmste. In dieser Form war das Brauwesen in Celle für die nächsten 200 Jahren geregelt. Es gab den sogenannten "Reihebrau". Die Brauergilde verwahrte in ihrem Amtshaus (Zöllnerstrasse 19 – heute „Ratzeputzhaus“) die Braugerätschaften und gab diese jeweils an dasjenige Mitglied der Gilde aus, welches mit dem Brauen nach Plan an der "Reihe" war. Natürlich musste dafür ein Obulus entrichtet werden.

War ein Bier ausschankreif und auf Güte, Geschmack und Farbe geprüft, so hängte man vor dem Brauhaus einen Kranz aus und die Celler konnten sich Bier holen. Etwas ähnliches kennen wir in Weinanbaugebieten mit der Straußenwirtschaft oder Besenwirtschaft. 

1678 stellte das Herzogliche Brauhaus auf dem Schlossplatz ("Brauhausstraße" zwischen Gr. Plan und Rundestrasse) das Bierbrauen ein. Die Brauergilde zahlte dafür jährlich 800 Thaler an die Herzogliche Kammer (Die Biersteuer in Celle war geboren).

Die Brauhausstrasse in Celle erinnert an das Brauhaus in der ehemaligen herzöglichen Vorburg. Es wurde 1541 errichtet und 1933 zum Bau der Stadtsparkasse abgerissen. Bis 1886 reichte die Brauhausstrasse bis zur Stechbahn.

Um 1800 war das Bierbrauen im Rahmen der Brauergilde in Celle erheblich zurückgegangen und endete. In der Folge entstanden „private“ Brauereien. 1836 hatte Brauer Wolde eine eigene Brauerei „Heidbräu“ in der Schlepegrellstrasse eröffnet.     

Heute braut in Celle nur noch die 1893 von Carl Betz gegründete Brauerei.

 

In den Adressbüchern der Stadt Celle verzeichnete Bierbrauereien:

1888

1896

1910