www.barth-celle.de

Wissenswertes

Hier habe ich einige Informationen zu den Getränkeflaschen aus meiner Sammlung zusammengetragen.


Wer mir bei der Ergänzung oder Richtigstellung der Informationen helfen möchte darf sich gerne melden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weitere Flaschen aus Celle
Ob der Inhalt der Original verschlossenen Flaschen noch zum Verzehr geeignet ist, bleibt fraglich.

"Celler Schloßblick", Weißwein, 10,5%Vol., Jahrgang 1999
Original verschlossen.
Auch wenn man es aufgrund der nördlichen Lage nicht für möglich hält, wurde doch in und um Celle schon im Mittelalter der Weinanbau betrieben. So wurde am Celler Schloßberg von 1642 bis 1682 Wein gelesen. Das Hauptanbaugebiet lag vom 15. bis 17. Jahrhundert jedoch am Harburger Berg, mit seiner Südhanglage eine ideale Voraussetzung für den Weinanbau.
Der 3000 Quadratmeter große "neue" Celler Weinberg wurde 1984 auf Ratsbeschluss angelegt. Den ersten Weißwein gab es 1989. 2004 wurde dort zum ersten Mal Rotwein angebaut. [1] 
Die Straße "Weingarten" im Ortsteil Hehlentor erinnert an den herzoglichen Weinanbau.

"Celler Rotspon", Bordeaux, 12,5%Vol. Jahrgang 2004
Original verschlossen.
Importiert durch Weinhandlung Rich. Bornhöft.
Die traditionsreiche Weinhandlung wurde am 31. Januar 2018 aus Altergründen und ohne Nachfolge geschlossen.
Der Name des Rotspons findet seinen Ursprung im plattdeutschen Wort „Spon“, zu hochdeutsch Span/Holz und ist auf die intensive Rotfärbung des Inneren der Holzfässer, in denen der Wein gelagert wird, zurückzuführen.


 

"edition Celler Weinberg" 2018
Celler Regent Rosé -
halbtrocken, 11%Vol.,
Original verschlossen.
Die Winzer Udo Schüssler und Wolfgang Janß bewirtschaften zusammen den Weinberg der Stadt Celle. „Wenn wir nur die Trauben aus Celle genommen hätten, ist der Wein relativ herb,“ weiß der Weinbauer, der den Weinberg seit 2016 bewirtschaftet und scherzt: „Vorher konnte man den Wein nur verschenken, nicht trinken.“  Deshalb wurde der Celler Regent etwas aufgepeppt mit Reben vom Weingut Rheinterassen aus Guntersblum der Familie Janß am Rhein. [1]

1.

2.

3.

4.

5.

6.

1. "Celle my love", 
Original verschlossen.
Grauer Burgunder trocken,
11,5%Vol., Jahrgang 2017
Abfüller P. Schneekloth, Kiel

2. "Celle my love",
Original verschlossen.
Rheinhessen, Dornfelder halbtrocken,
11,5%Vol., Jahrgang 2016
Abfüller P. Schneekloth, Kiel

3. "Celle Echte Liebe"
Original verschlossen.
Riesling trocken, 0,75 l,
12,5% vol. Jahrg. 2018
Biowein, Rheinhessen 
exklusiv bei Edeka Ankermann

4. "Celle Echte Liebe"
Original verschlossen.
weißer Burgunder, trocken
0,75 l, 12,5% vol., Jahrg. 2018
Biowein, Rheinhessen
exklusiv bei Edeka Ankermann

5. "Celle Echte Liebe"
Original verschlossen.
Cabernet Sauvignon, trocken
0,75 l, 13,5% vol., Jahrg. 2014
Biowein, Rheinhessen
exklusiv bei Edeka Ankermann

6. "Celle my love",
Original verschlossen.
Grauer Burgunder trocken,
12,0%Vol., Jahrgang 2019
Abfüller P. Schneekloth, Kiel

6.

 

7.

 

8.

 

9.

6. "Herzogstadt Celle", 
Original verschlossen.
Sekt trocken, 11,0%Vol. 
Vertrieb: Gebr. Hoehl, Trier

 

7. "Celle Schloß-Sekt", 
Original verschlossen.
trocken, 11,5%Vol. 
Vertrieb: Weinhandlung Rich. Bornhöft, Inh. R. Surburg, Celle [2]

8. "Celle
        Riesling-Sekt", 
Original verschlossen.
trocken, 12%Vol., Jahrg. 2017
exklusiv bei Edeka Ankermann

9. "Celle Sekt"
Original verschlossen.
halbtrocken, 11%Vol.,
Edition E-Center 29223 Celle
Schloss Pillishof Sektkellerei, Trier

 

 

Jubiläums-
Abfüllung 2017
aus Anlass der 150. Veranstaltung.
Bocksbeutel 0,75 l,
Original verschlossen.
Weingut Steinmann,
Sommerhausen


"Alter Provisor" 50 Vol.%
Original verschlossen.
Mit der Schließung der Rats-Apotheke Ende 2013 (nach 165 Jahren) war auch die weitere Herstellung des traditionellen Likörs aus Celle gefährdet. Mehr . . .

 

 

"Celler Gin" 40 Vol.%
Original verschlossen.
 Abfüller: ginundschnaps.de
Die Flasche wurde im Zapfhahn, Celle gekauft.

 

"Ratzeputz" 60 Vol.%
Original verschlossen.
Aktuell wird der Ratzeputz mit "nur" 58 Vol.% abgefüllt.
Eine weitere Besonderheit dieser Flasche ist die Bastumwicklung. Heute wird darauf verzichtet. Mehr . . .


Zwar kein Celler Getränk,
aber immerhin mit Werbung für
die Fachwerkstadt Celle.


aus "SCHÖNER WOHNEN" August 1979

 

[1] Der Celler Weinberg wurde im September 2020 gerodet. Hintergrund der vertrackten Geschichte:  Mehr…
Bis 1. Januar 2016 hätte der Weinberg offiziell nachregistriert werden müssen. Doch das hatte die Stadt, die das Areal seit 1997 offiziell als Weinberg verpachtet, nicht auf dem Zettel. Als ein Winzer das Gelände anmietete, ging er davon aus, dass alles seine Ordnung habe, die Stadt verweist hingegen auf die Verpflichtung des Pächters. „Als ich 2016 den Weinberg gepachtet habe, hätte ich ihn ja gar nicht mehr beantragen können», so die nachvollziehbare Meinung des Winzers. Aufgeflogen war die Sache, als der Partner des Winzers, der Guntersblumer Winzer Wolfgang Janß im vergangenen Jahr den Celler Wein bei der Lebensmittelkontrolle vorstellen und anmelden wollte. Dabei fiel dem zuständigen Amt in Rheinland-Pfalz auf, dass der Celler Weinberg nicht registriert ist. Die Folge: 1000 Euro Strafe und Rodung der Fläche. Der Celler Weinberg ist damit aber nicht am Ende. Es werden um die 300 bis 400 Rebpflanzen eingesetzt und wenn alles gut läuft, ab 2022 wieder den ersten Wein aus Celle haben.
Weniger…

[2] Die traditionsreiche Weinhandlung wurde am 31. Januar 2018 aus Altergründen und ohne Nachfolge geschlossen.