www.barth-celle.de

Brauerei Betz, Celle

# 692 - 2,0 ltr.

Im Jahre 1893 meldete der aus dem Westerwald nach Celle zugezogene Kaufmann CARL BETZ das Gewerbe zum Betrieb einer Farbebier-Brauerei an.  Farbebier ist ein nach dem Reinheitsgebot gebrautes Spezialbier, das in den mittleren und größeren Brauereien zur Farbgebung dunkler Biere gebraucht wird.


aus Adressbuch von 1906

Im Jahre 1984 war es dann soweit: Es wurde nun auch selbst Bier hergestellt. Die erste Sorte war das "Celler Urtrüb", ein naturtrübes Bier. In den ersten Jahren noch in einem 2 ltr.-Krug (siehe Bild links) verkauft.

 

Heute umfaßt das Sortiment:

  • Celler Urtrüb
  • Celler Pilsener
  • Celler Dunkel
  • Celler Bock
  • Celler Gold
  • Celler Weißbier

 

 

Passend zur EXPO 2000 in Hannover braute Betz 
auch ein Exportbier unter dem Namen
"EXPORT 2000".
Bericht dazu in der CZ vom 27. Januar 2000

Die Rezeptur wurde weiterentwickelt und so wird
das ehem. "Export 2000" heute unter dem Namen
"Celler Gold" verkauft.

 

 

 

Es gab aus Anlaß des 700-jährigen Jubiläums der Stadt Celle 1992 ein Plakat in limitierter Auflage nach einem Original von 1892 zur 600-Jahr-Feier.

Mehr über das Unternehmen Betz und die Geschichte finden Sie auf der Website

www.celler-bier.de

 

Seit Anfang 2010 füllt die Brauerei Betz das Pils für das Heidjer Bierkontor ab, welches unter dem Namen „Heidjer Pils“ in der Lüneburger Heide vertrieben wird.


 Eine ähnliche Zusammenarbeit gibt es mit "Uhlenbräu" aus Uelzen.

Dort wurden die letzten Flaschen 1983 abgefüllt. Nach 31 Jahren ist diese Traditionsmarke nun wieder "auferstanden".

Mehr zur Geschichte von "Uhlenbräu" finden Sie hier.