www.barth-celle.de

Atlanten in der Hehlentorstraße

Die vier Skulpturen an einem Wohn- und Geschäftshaus in der Hehlentorstraße 14 tragen scheinst das obere Geschoss auf ihren Schultern. Unter der Last des Hauses sind sie gebeugt.

Entstanden sind sie 1909 nach einem Entwurf von Ferdinand Hartzer. Der ausführende Künstler ist nicht bekannt.

  

  1. Jüngling mit Geldbeutel

  2. Schmied mit Amboss

  3. Industriearbeiter mit Zahnrad

  4. Wandergeselle (?) mit Stock und Hut


Das Gebäude Hehlentorstr. 14 wurde 1909 vom Architekten Otto Haesler erbaut. Es ist das ehemalige Kaufhaus Freidberg und das älteste erhaltene Kaufhaus aus dem Anfang des 20. Jahrhundert.
Für die Dauer des Um- bzw. Neubaus des Freidbergschen Geschäft in Celle Am Markt mietete Neumann Freidberg das Gebäude Hehlentorstraße 14 und richtete dort vorübergehend von Juni bis Dezember 1906 seinen Verkaufsraum ein. Später  erwarb er auch dieses Grundstück und ließ sich dort 1909 von Otto Haesler ein modernes Wohn- und Geschäftshaus errichten, das er später an seinen ehemaligen Angestellten, den jüdischen Kaufmann Julius Wexseler vermietete.

Bauten von Otto Haesler findet man in Celle viele. Mehr . . .