www.barth-celle.de

Bahnhofsplatz

Celle wurde mit der Eröffnung der Strecke Hannover-Lehrte-Celle am 15. Oktober 1845 und der Strecke Celle-Harburg am 1. Mai 1847 an das Schienennetz der Bahn angeschlossen.

Das Bahnhofsgebäude wurde 1843 erbaut und bereits 1899 und 1922 erfolgte ein Um- bzw. Neubau.

← Blick in die Bahnhofstraße

Das erste Haus von rechts an der Ecke zur Kirchstraße ist das ehem. Bahnhofshotel Kruse - seit 1978 Frisörsalon John.

Das vierte von rechts ist die bekannte Gaststätte "Zum groben Otto".

← Neben dem Bahnhofsrestaurant (rotes Haus), war das bekannte "Franziskaner Bräu". Es bestand von 1884 bis 1924. Legendäre Wirtin war Ida Deichmann, auch "Die Tante" genannt. 

Heute ist die Fläche Straße bzw. mit einem Parkhaus bebaut.