www.barth-celle.de

Bienenbeute

Das Institut für Bienenkunde Celle ist das Kompetenzzentrum für alle Belange der Bienenhaltung. Viele angehende Imker absolvierten hier die Landwirtschaftslehre in Imkerei. 

Die Heideimkerei war eine besondere Art der Bienenhaltung, die Imker in der Lüneburger Heide seit dem Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert intensiv betrieben und die heute sehr selten ist. Typische Kennzeichen waren Bienenwohnungen aus geflochtenen Strohkorb.

Auch heute noch sind Heideflächen bei Imkern ein begehrter Aufstellungsplatz für Bienenvölker, um Heidehonig zu gewinnen. Heute  werden überwiegend moderne Magazin-Beuten statt der traditionellen Bienenkörbe genutzt.   

„Eine Figurenbeute ist ein ausgehöhlter Baumstamm, der zur Skulptur bearbeitet mit einem Bienenvolk bevölkert wird."

Ein besonders schönes Exemplar solch einer Figurenbeute wurde von der Holzbildhauerin Birgit Maria Jönsson, Nürnberg. geschnitzt. Dargestellt ist Herzogin Eléonore d'Olbreuse. Die Figurenbeute steht im Celler Bieneninstitut.


Foto folgt.