www.barth-celle.de

beginnend mit

Straße PLZ Hinweis

Parkstraße *

29221

1972 umbenannt in Lenthestraße

Parkweg

29229

Pastor-Kittel-Straße

29221

1950 benannt nach dem Celler Pastoren und Heimatforscher Gottfried Kittel (1861–1944)

Pastor-Voigt-Gasse

29221

2005 benannt nach Pastor Wilhelm Voigt (1889-1963),

Pastors Garten

29223

Pegoskamp

29221

Benannt nach Pego, Kaufmann in der Blumlage 1790-1842

Pestalozziallee

29227

Benannt nach dem Pädagogen Johann Heinrich Pestalozzi (1746–1827)

Petersburgerstraße *

1945 umbenannt in Petersburgstraße

Petersburgstraße

29223

Nach der an der Bahnbrücke stehenden ehem. Gaststätte "Petersburg". War um 1870 von H. Peters erbaut. Ehem. Weingartenstraße
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 149

Peterskamp

29227

Alter Flurname

Pfennigbrücke

29221
29223

Keine Straßenbezeichnung! Ist die Verbindungsbrücke zwischen Fritzenwiese (Altstadt) und Dammaschwiese/Wittinger Straße (OT Hehlentor). Den Namen erhielt die Pfennigbrücke von dem bis 1945 zu entrichtenden Brückenzoll. 
Mehr im Buch "100 weitere besondere Orte in Celle" auf Seite 78

Pflaumenweg

Eine Wegbezeichnung in der Gartenkolonie des KGV Hospitalwiesen e.V. in Celle.

Philipp-Simon-Dawosky-Allee

29221

2015 benannt nach Philipp Simon Dawosky ( 1809-1885), Armenarzt und ärztlichen Betreuer des Celler Armenkrankenhauses; ehem. Fischerdeich

Piltzergasse

29221

Der Name "Piltzergasse" erinnert an den Beruf des "Peltzers (=Kürschner), die hier im 16. Jh. ansässig waren.

"Pirolweg" *

Nicht offizielle Straßenbezeichnung. Gilt mehr als Wegweiser zum ehem. Weinlokal Pirol in der Altstadt Neue Straße.
Mehr im Buch "100 besondere Orte in Celle" Seite 92

Planckstraße

29221

Benannt nach dem Celler Juristen Gottlieb Planck (1824–1910)
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 59

Pommernweg

29227

Benannt nach der Herkunft der Anwohner. Seit 1973 offizielle Straßenbezeichnung.

Posener Weg

29227

Benannt nach der Herkunft der Anwohner. Seit 1973 offizielle Straßenbezeichnung.

Poststraße

29221

Der Straßenname existiert seit 1740, davor "Kannengeiterstraße (1535), "im Hagen" (1582). [1] Von 1740 bis 1829 war die Post an der Ecke Poststraße / Mauernstraße. [2]

Postweg

29227

Bereits 1779 urkundlich genannt, Teil eines alten Postweges von Celle nach Hannover.

Prinzengasse

29221

Benannt nach Prinz Ernst von Mecklenburg-Strelitz (1742-1814). Hieß um 1750 "Kavaliergasse".
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von
RWLE Möller auf Seite 101

Prinzengarten

29221

Benannt nach dem um 1770 hier vom Stadtkommandanten Prinz Ernst von Mecklenburg-Strelitz erbauten Rokoko-Schlößchen., ehem. Am Prinzengarten.
Das Prinzenpalais beherbergte von 1991 bis 2012 das Deutsche Stickmuster-Museum.
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 101

Privatweg *

Eine Privatstraße oder ein Privatweg ist allgemein betrachtet ein Verkehrsweg (oder eine Verkehrsfläche), der sich nicht in der Baulast der öffentlichen Hand befindet, sondern im Eigentum einer natürlichen oder juristischen PersonGegensatz ist die öffentliche Straße.

Promille Weg

Eine vielleicht nicht ganz ernst gemeinte Wegbezeichnung in der Gartenkolonie des KGV Hospitalwiesen e.V. in Celle.

Pufendorfstraße

29221

Benannt nach dem Celler Juristen Friedrich Pufendorf (1707–1785)
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 53

Purgoldstraße

29229

Benannt nach Karl Purgold (1850-1939)
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von
RWLE Möller auf Seite 4

 

* umbenannte Straße, Straßenname wurde gelöscht oder nicht öffentliche Straße

[1] Quelle: Buch: Celler Baudenkmale, 2000.
[2] Quelle: Adressbuch 1927/28