www.barth-celle.de

beginnend mit

Straße PLZ Hinweis

Raabeweg

29229

Benannt nach dem Schriftsteller Wilhelm Raabe (1831–1910)

Rabengasse

29221

Ursprung des Namen nicht nachgewiesen. Vielleicht, weil ein Haus das Schild mit einem Raben zeigte. Hieß bis 1936 III. Querstraße.

Raky-Ring *

29227

Benannt nach dem Bohrtechniker Anton Raky (1868–1943), „NSDAP“-Mitglied; Straße umbenannt in Rakyweg

Rakyweg

29227

1987 benannt nach dem Bohrtechniker Anton Raky (1868–19??), „NSDAP“-Mitglied; ehem. Raky-Ring

Ramdohrstraße

29223

Benannt nach dem Maler, Schriftsteller und Juristen Friedrich Ramdohr (1757–1822)
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 71

Ratsziegelei

29229

Rauhe Gasse

29223

Hieß früher: Rauhe Twechte (Twechte = Zwischengasse).

Rauterbergweg

29221

Benannt nach Karl Rauterberg (1867-1927) Pastor in der Blumlage von 1897-1927

Rebberlaher Weg *

29229

1973 umbenannt in Karrenweg

Rebhuhnweg

29229

Regeberg

29225

Alter Flurname

Regerweg

29223

Benannt nach dem Komponisten Max Reger (1873–1916)

Rehbockstraße

29225

Benannt nach August Rehbock, Maurer, der hier als erster ein Haus baute

Rehwinkelstraße

29221

Erinnert an Edmund Rehwinkel (1899-1977), niedersächsischer Landwirtschaftspolitiker und deutscher Bauernfunktionär.
Siehe auch "Straßen in Celle" von RWLE Möller Cellesche Zeitung 16.10.1995

Reichweinstraße

29223

Reiherberg

29229

Ehem. Fritschstraße

Reitbahn

29221

Ehem. An der Reitbahn

Remontenweg

29227

In der Nähe des Landsgestüts, wo auch junge Pferde (Remonten) ausgebildet wurden.

René-Leduc-Weg

29221

Benannt nach René Leduc (1901-1983), KZ-Häftling in Bergen-Belsen, Bürgermeister der Celler Patenstadt Meudon 1947-1971

Reuterweg

29229

1964 benannt nach Fritz Reuter (1810-1874) Schriftsteller

Rhegiusstraße

29223

Benannt nach dem Reformator und Celler Superintendenten Urbanus Rhegius (1489–1541)
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 97

Richard-Katzenstein-Straße

29221

2003 benannt nach dem Juristen Richard Katzenstein (1878–1942)

Richthofenstraße *

Benannt nach dem Jagdflieger Manfred von Richthofen (1892–1918); Beinamen „Der Rote Baron“ , Straße 1945 umbenannt in Harmsweg

Ricklefsstraße

29227

1992 benannt nach dem Celler Lehrer und Stadtarchivleiter Jürgen Ricklefs (1900–1991), „NSDAP“-Mitglied

Riemannstraße

29225

Benannt nach August Riemann (1857-1939) Bau des neuen Celler Bahnhofs

Riete

29229

Alter Flurname. Riete - Kleiner Bach.

Riethkamp

29229

Riethweg

29227

Ringelhorst

29227

Schon 1769 Ringelhorst genannt.

Ringweg

29227

Robert-Koch-Straße

29223

1960 benannt nach dem Mediziner Robert Koch (1843–1910)

Robert-Meyer-Platz

29221

Benannt nach dem Celler Unternehmer Robert Meyer (1874–1943)

Rohrskamp

29223

Rolandstraße

29223

Der Name geht auf Rohe-, Roh- oder Roland zurück, eine große gerodete Waldfläche vor dem Hehlentor. 
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von
RWLE Möller auf Seite 214

Rolandstraße *

Im OT Westercelle, umbenannt in "Zum Alten Bad"

Rommelstraße

29223

Benannt nach dem Generalfeldmarschall Erwin Rommel (1891–1944)

Roonstraße *

1945 umbenannt in Jacobiweg

Rosenberger Straße

29227

Erinnert an die Kreis- und Garnisonsstadt Rosenberg in  Westpreußen.

Rosenhagen

29221

Rosenweg

29227

Rostocker Straße

29225

Benannt nach der Hafen- und Universitätsstadt Rostock

Rotdornweg

29223

Erinnert an die ehem. Plantagen der Baumschule W. Lochte

Rotthagen

29225

Alte Feldmarksbezeichnung, 1620 "aufm Roden"

Rudolf-Harbig-Straße

29227

1973 benannt nach dem Sportler Rudolf Harbig (1913–1944), „NSDAP“-Mitglied, vorher "Am Sportplatz".

Rudolf-Virchow-Straße

29223

1960 benannt nach dem Arzt Rudolf Virchow (1821–1902)

Rümteweg

29229

Alte Flurbezeichnung, 1973 benannt.

Rütger-Hinüber-Straße

29223

1996 benannt nach Rütger Hinüber, er richtete 1641 den Postdienst zwischen Bremen-Celle-Hannover-Hildesheim-Kassel ein.

Rundestraße

29221

Benannt nach einem Anbauer Runde (1582). Ursprünglich "Kleine Wallstraße" oder zur "Wallstraße" (Mauernstraße) gerechnet [1]

 

* umbenannte Straße oder der Straßenname wurde gelöscht

[1] Quelle: Buch: Celler Baudenkmale, 2000.