www.barth-celle.de

Straße PLZ Hinweis

Echtestraße

29225

benannt Friedrich Echte (1715–1790), Celler Rechtsanwalt und Notar
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 36

Eckernweg

29229

Eggersweg

29223

Eichengrund

29223

Eichenweg

29229

Eichhain

29229

Eichhorststraße

29227

Eichkamp

29227

Eickdamm

29229

Eickenrodtweg

29225

Eiklint

29227

Eilensteg

29227

Elbinger Weg

29225

Elderhorststraße

29221

benannt nach Friedrich Wilhelm Elderhorst (17xx–1789), Celler Landstallmeister (1764-1789)

Elebrechtweg

29225

benannt nach dem Celler Bauverwalter Johann Elebrecht

Ellernkamp

29223

Else-Wex-Straße

29221

Dr. Else Wex (1884 München – 1961 Celle). 1933 zog sie sich aus dem öffentlichen Leben zurück und nahm ihre Arbeit nach dem Zweiten Weltkrieg als SPD-Ratsfrau und Vorsitzende der AWO in Celle wieder auf.

Elsternstieg

29225

Eltzestraße

29225

Benannt nach 7 Bürgermeistern Celles.
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von
RWLE Möller auf Seite 222

Elverskamp

29223

Emigrantenstraße

29221

erinnert an die im 16. Jh. in Frankreich verfolgten Calvinisten. Siehe auch Hugenottenstraße
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 15

Emil-Ermshaus-Straße

29221

seit 14.9.1973 benannt nach Emil Ermshaus (1902–1971),
„SA“ - und „NSDAP“-Mitglied (seit 1933 bzw. 1937), Rektor der Hehlentorschule (1957-1967) und Erster Bürgermeister der Stadt Celle (1965-1971)

Emmichstraße *

 

1945 umbenannt in Schwarzer Weg (im Ortsteil Altencelle)

Entenfang

29223

Der Entenfang ist eine kulturhistorische Besonderheit. Es handelt sich dabei um eine Entenfangeinrichtung des 17. Jahrhunderts
Mehr im Buch "100 weitere besondere Orte in Celle" auf Seite 48

Ententeich

29225

bis 1945: Im Ententeich

Erich-Eichelberg-Straße

29221

seit 3.6.1999 benannt nach Erich Eichelberg (1912-1989), „SA“ - und „NSDAP“-Mitglied (seit 1933 bzw. 1937), Stadtdirektor (1955-1962) und Oberstadtdirektor (1962-1977) der Stadt Celle

Erichsgasse

29225

Erikaweg

29229

Ermlandring

29225

Ernst-Meyer-Allee *

 

benannt nach dem Celler Oberbürgermeister Ernst Meyer (1886–1948); Straße 2007 umbenannt in Ludwig-Hölty-Straße
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 224

Ernst-Sprockhoff-Straße

29223

seit 19.12.2002 benannt nach dem Archäologen Ernst Sprockhoff (1892–1967), „SA“- und „NSDAP“-Mitglied (seit 1933 bzw. 1937), Grabungen am Altenceller Burgwall (1935/1936)

Ernst-Wiechert-Weg

29227

benannt nach dem Schriftsteller Ernst Wiechert (1887–1950), regimekritischer Schriftsteller, 1938 viermonatige KZ-Haft in Buchenwald

Escheder Straße

29229

Eschenworth

29229

Eselsweg

29229

"Eselsweg"

29221

keine offizielle Straßenbezeichnung, führt an der Dammaschwiese entlang der Aller (siehe auch "Seufzerallee"). Der Legende nach soll Albrecht Thaer auf einem Eselskarren hier entlang Milch in die Stadt Celle gebracht haben.

Eulenpfad

29225

Everettstraße

29229

benannt nach Celles US-amerikanischer Partnerstadt Everett (1955-1961)

 

* umbenannte Straße oder der Straßenname wurde gelöscht