www.barth-celle.de

beginnend mit

Straße PLZ Hinweis

Wacholderstieg

29227

Wacholderweg

29229

Wachtelweg

29223

Benannt nach dem kleinen Feldhuhn - Wachtel

Wagnerweg

29223

Benannt nach Richard Wagner (1813-1883) Musiker, Komponist

Waldhaus

29227

Waldheimweg *

Bezieht sich auf das ehem. Ausflugslokal "Waldheim". Straße ca. 1900 umbenannt in Waldweg.

Waldkater

29229

Waldkaterring

29229

Waldschmiede

29225

Ehem. Wiesendamm, erinnert an die erstm. in einer Urkunde von 1288 im Wietzenbruch gelegenen Schmiedeöfen.

Waldweg

29221

Hieß ursprünglich "Waldheimweg" und war nach dem Ausflugslokal "Waldheim" benannt.

Walter-Bismark-Sportanlage

1985 benannt nach Walter Bismark (1897-1966) Ratsherr, Senator und Gründer der Turn- und Spielvereinigung TuS

Walter-Winkelmann-Straße

29229

1973 benannt nach Walter Winkelmann, Bürgermeister von Scheuen von 1952-1969

Wangelinweg

29225

Warnemünder Weg

29225

Benannt nach dem Ostseebad Warnemünde. Die Warnow mündet hier in die Ostsee und gab Warnemünde seinen Namen.

Warthestraße

29229

Früher "Breslauer Straße", neu benannt nach dem in die Oder fließenden Fluß Warthe.

Wasastraße

29229

Benannt nach der dort ansässigen Knäckebrot-Fabrik WASA

Weberstieg

29229

Erinnert an die Wohnsiedlung der Weber (Seidenherstellung).
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von
RWLE Möller auf Seite 8

Wederweg

29221

Wede = Furtweg zum Fluß. Der Weg führte zu einer alten Furt durch die Fuhse. Diese Furt findet östlich der Fuhse ihre Fortsetzung in der "Steinfurt".

Weggenbruchsweg

29227

Flurname. Schon im Mittelalter am Weggenbach gelegenes Weidegebiet (Weggen - Weidebäume)

Weghaus

29229

Altes Zollhaus

Weghausstraße

29223

Wehlenberg

29227

Bereit 1741 als Flurname erwähnt. "Wehle" = Wiese mit Baumgruppen durchsetzt. Früher "Lönsweg".

Wehlstraße

29221

Ehem. Wildgartenstraße, 1945 benannt nach Kommerzienrat Fritz Wehl (1848-1925) betrieb eine Lederfabrik
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 108

Weidenweg

29229

Weingarten

29223

Ehem. Weinstraße
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 172

Weingartenstraße *

1946 umbenannt in Petersburgstraße

Weinstraße *

1945 umbenannt in Weingarten

Weißer Wall

29221

Ehem. Am Weißen Wall, Weiße Wallgasse und Am Walle.

Weißes Feld

29221

Welfenallee

29225

Erinnert an das Braunschweig-lüneburgische Fürstengeschlecht der Welfen

Wensestraße

29223

Benannt nach dem Adelsgeschlecht von der Wense
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 161

Werdaswiese

29223

Wernerusstraße

29227

1973 benannt nach dem ehem. Edelhof des Wernerus von Westercelle

Westcellertorstraße

29221

Alter Straßenname (1535 "vor dem Westzellertor" [1]), "Am Westcellerthore" [2], bis 1945 Albrecht-Thaer-Straße
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 94

Westerberg

29229

Flurbezeichnung. Umfasst jetzt mehrere Straßen, die vor der Eingemeindung 1973 Waldweg, Kiefernweg, Lärchenweg, Pappelweg, Wacholderweg hießen. 

Westerceller Straße

29227

Früher Bahnhofstraße (bis 1973). Führt aus dem OT-Zentrum gerade über die B3 zum ehemaligen Haltepunkt (Bahnhof) der Bahnstrecke Celle - Gifhorn. Die Bahnstrecke ist heute nicht mehr in Betrieb.

Westfeld

29227

Flurbezeichnung

Westmarkt *

Name gelöscht

Westpreußenstraße

29225

Erinnert an die ehem. preußische Provinz beiderseits der unteren Weichsel mit der Hauptstadt Danzig.

Westtangente *

1978 Teilstück umbenannt in Wilhelm-Heinichen-Ring

Wiesendamm *

1945 umbenannt in Waldschmiede

Wiesengrund

29227

Wiesenstraße

29221

Hier lagen an der Westceller Grenze die sogenannten "Langen Wiesen", Flurname schon um 1750

Wildgarten

29221

Nach dem früheren herzoglichen Wildgarten. Ehem. Kurt-Blanke-Straße

Wildgartenstraße *

1945 umbenannt in Wehlstraße

Wildweg

29229

Wilhelm-Busch-Weg

29223

Benannt nach dem Dichter Wilhelm Busch (1832–1908)
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 90

Wilhelm-Deecke-Straße

29227

Benannt nach dem Altenceller Gemeindevorsteher Wilhelm Deecke (1911–19xx), „NSDAP“-Mitglied

Wilhelm-Fricke-Weg

Eine Wegbezeichnung in der Gartenkolonie des KGV Hospitalwiesen e.V. in Celle.
Vorsitzender (1955-1970?)

Wilhelm-Hasselmann-Straße

29227

Benannt nach Wilhelm Hasselmann (1886-1976), letzter Bürgermeister der Gemeinde Westercelle (1955-1972)

Wilhelm-Heinichen-Ring

29223
29227

1973 benannt nach dem Oberbürgermeister Wilhelm Heinichen (1883–1967); Ehrenbürger der Stadt seit 1969, Teilstück ehem. Westtangente, Teilstück ehem. Südtangente

Wilhelm-Kricheldorff-Straße

29223

1962 benannt nach dem Celler Freimaurer Wilhelm Kricheldorff (1865–1945). Auch gerne "Celler Königsmaler" genannt. Von 1900 bis 1945 porträtierte er den jeweiligen Schützenkönig.
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 69

Wilhelm-Rabe-Weg *

1975 umbenannt in Ernst-Wiechert-Weg

Wilhelm-Saucke-Straße

29227

1998 benannt nach Wilhelm Saucke, Pastor in Altencelle

Wilshornsfeld

29229

Wils = Wollgras

Windmühlenstraße

29221

Hat ihren Namen von der hier gelegenen Windmühle, die ca. 1920 abgebrochen wurde.

Windthorststraße

29227

Benannt nach dem Justizminister Ludwig Windthorst (1812–1891)
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 178

Winkelmanns Graft

1995 benannt nach Hofbesitzer Winkelmann ?

Winsener Straße

29223

Nach Winsen führend

Winsener Weg

29229

Wittbecker Straße

29229

Nach Wittbeck führend

Wittekop

29227

Alte Flurbezeichnung im Siedlungsgebiet Westercelle

Wittenbergstraße

29229

Früher Lutherstraße. Wittenberg - Stadt an der Elbe in der Martin Luther 1517 seine 95 Thesen an der Schloßkapelle einschlug.

Wittestraße

29225

Erinnert an Drechsler Witte, Gründer des Celler Bau- und Sparverein

Wittinger Straße *

29221

1945 umbenannt in Biermannstraße

Wittinger Straße

29223

Teilstück ehem. Lachtehäuser Straße

Witzlebenstraße

29223

1975 benannt nach Erwin von Witzleben (1881-1944), deutscher Offizier, zuletzt Generalfeldmarschall und während des Zweiten Weltkrieges Armeeoberbefehlshaber und Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944

Wolthausener Weg

29223

Nach Wolthausen führend.

Wulfhornsberg

29229

Eine Beziehung zum Wolf ist eher unwahrscheinlich. Ist eher zurückführend auf "Wulf", was das Gewundene bezeichnet.

 

* umbenannte Straße oder der Straßenname wurde gelöscht

[1] Quelle: Buch: Celler Baudenkmale, 2000.
[2] Quelle: Adressbuch 1872