www.barth-celle.de

beginnend mit

Straße PLZ Hinweis

Haberwinkel

29227

Flurbezeichnung, Haber = Hafer

Hadelnweg

29229

Nach dem ehem. Gutsbesitzer v. Hadeln

Häherweg

29229

Hämeenlinnastraße

29223

Benannt nach Celles finnischer Partnerstadt Hämeenlinna (1972)

Händelstraße

29223

Benannt nach dem Komponisten Georg Friedrich Händel (1685–1759)

Haeslerstraße

29223

Benannt nach dem Architekten Otto Haesler (1880–1962)
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 17

Hafenstraße

29223

Führt zu dem Allerhafen der 1904 angelegt und 1906 erweitert wurde.
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 26

Haffstraße

29227

Benannt nach der Herkunft der Anwohner. Seit 1973 offizielle Straßenbezeichnung.

Hagedornweg

29225

Alter Flurname

Hagemannstraße

29223

Benannt nach dem Celler Juristen Theodor Hagemann (1761–1827)

Hagenstraße

29227

Benannt nach dem großen Waldgebiet westlich des Ohlhorstberge

Halkettstraße

29223

Benannt nach Sir Hugh Freiherr von Halkett (1783-1863)
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von
RWLE Möller auf Seite 124

Hamburger Weg

29229

Benannt nach der Freien und Hansestadt Hamburg

Hanna-Fueß-Weg *

Benannt nach der Heimatschriftstellerin Hanna Fueß (1886–1973), Mitglied der „NS-Frauenschaft“,  Straße 2011 umbenannt in Gildeworth
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 82

Hannoversche Heerstraße

29221
29227

Im Zuge der Bundesstraße 3 nach Hannover führend

Hannoversche Straße

29221

Im Zuge der Bundesstraße 3 nach Hannover führend

Hanns-Martin-Schleyer-Straße

29225

Benannt nach dem Juristen und Manager Hanns Martin Schleyer (1915–1977), „SS“- und „NSDAP“-Mitglied, 1977 Entführung und Ermordung durch die RAF.

Hans-Heinrich-Warnke-Straße

29227

Benannt nach dem Altenceller Gemeindedirektor Heinrich Warnke (1910–1963), „SA“- und „NSDAP“-Mitglied

Hans-Hoppe-Straße

29225

Erinnert an Hans Hoppe (1888-1959), Superintendent von 1931-1955

Harberweg

29225

Aus dem Geschlecht der Habers stammten in den Jahren 1546 bis 1689 verschiedene Bürgermeister und Ratsherren

Harburger Heerstraße

29223

Im Zuge der Bundesstraße 3 nach Bergen und Hamburg führend

Harburger Straße

29223

Erst 1826 wurde die "Hamburger Chaussee" zwischen dem Garnisons- und Bürgerfriedhof hindurchgeführt. Der anschließende Teil der Straße hieß früher "Hermannsburger Heerweg", 1591 auch "Gr.-Hehlener-Weg. Im Zuge der Bundesstraße 3 nach Bergen und Hamburg führend.

Harmsweg

29225

Benannt nach dem Gründer der Hermannsburger Missionsanstalt Louis Harms.  Ehem. Richthofenstraße
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 187

Hartzerstraße

29223

Ehem. Schulstraße, 1938 benannt nach dem Celler Bildhauer Ferdinand Hartzer (1838–1906); Schöpfer des Albrecht-Thaer-Denkmal, Ehrenbürger seit 1891
Mehr im Buch "100 besondere Orte in Celle" Seite 178

Haselnußweg

29223

Erinnert an die ehem. Plantagen der Baumschule W. Lochte

Hasenkamp

29227

Hasenwinkel

29225

Erinnert an den Wildreichtum des Wietzenbruchs, ehem. Zeppelinstraße

Hassellstraße

29223

1975 benannt nach dem Diplomaten Ulrich von Hassell (1881–1944), „NSDAP“-Mitglied, Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944

Hattendorffsgarten

29225

Benannt nach dem Celler Bürgermeister Otto Hattendorff (1822–1905)

Hattendorffstraße

29225

Benannt nach dem Celler Bürgermeister Otto Hattendorff (1822–1905)

Hausbugenweg

29223

Benennung für ein Flurstück, das an einer Flussbiegung liegt. (Bugen = Fischreuse)

Haydnstraße

29223

1961 benannt nach dem Komponisten Joseph Haydn (1732–1809)

Hebbelerstraße

29223

Benannt nach dem Celler Unternehmer Karl Hebbeler (1859–1933)

Heeringgasse

29221

Ehem. Heeringsgasse, Verbindungsweg zwischen Bergstraße und Südwall. Benannt nach der Familie Heering, die seit 1871 den Gasthof "Deutscher Hof", Bergstr. 47 bewirtschaften.

Heeringsgasse *

29221

1945 umbenannt in Heeringgasse.

Heese

29225

Alter Flurname für eine mit Eichengestrüpp bewachsene Gegend

Heeseplatz *

Name gelöscht

Hegewinkel

29225

Flurname im Wietzenbruch.

Hehlenkamp

29223

Hehlensloh

29229

Hehlentorstraße

29221

Ursprünglich "Dorfstraße". Benannt nach dem "Helinger Tor" (1443) oder "Allertor" (1445). Das Hehlentor wurde 1792 abgebrochen. [1]
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von
RWLE Möller auf Seite 106

Heidbergweg

29223

Flurbezeichnung

Heidbrink

29225

Flurname im Wietzenbruch (Brink - erhöhter Platz)

Heideweg

29229

Heidkamp

29227

Heidloh

29223

Flurbezeichnung

Heidmannsweg

29229

Benannt nach der alteingesessenen Fam. Heidmann in Groß Hehlen

Heimstättenstraße *

1945 umbenannt in Huguesweg

Heineckes Feld

1955 benannt nach Hofbesitzer Heinecke ?

Heinhof

29229

Sehr alter Weg zum Heinhof, früher Gastwirtschaft

"Heino-und-Karin-Allee"

Privates Schild am Grundstückseingang an der Fuhrberger Landstraße. 

Heinrich-Albertz-Straße

29221

1997 benannt nach dem Pastoren und Berliner Bürgermeister Heinrich Albertz (1915–1993)

Heinrich-Hüdig-Straße

29227

1978 benannt nach dem Celler Unternehmer Heinrich Hüdig (1901–1973), „NSDAP“-Mitglied

Heinrich-Hüner-Straße

29221

1985 benannt nach dem Theaterleiter Heinrich Hüner (1881–1945)

Heinrich-Schütz-Weg

29223

1961 benannt nach dem Musiker Heinrich Schütz (1585–1672)

Heinrich-Vieth-Straße

29227

Benannt nach Heinrich Vieth (1857-1936) Gemeindevorsteher Altencelle (1900-1921)

Helmut-Thiele-Straße

29227

1973 benannt nach dem Bauingenieur Helmut Thiele (1904–1968), „NSDAP“-Mitglied; ehem. Finkenweg (im Ortsteil Westercelle)

Helmuth-Hörstmann-Weg *

 

1999 benannt nach dem Chirurgen und Celler Oberbürgermeister Helmuth Hörstmann (1909–1993), „SS“- und „NSDAP“-Mitglied, 2011 umbenannt in Am Französischen Garten

Es gibt in der Gartenkolonie des KGV Hospitalwiesen e.V. in Celle noch einen Dr. Helmuth Hörstmann Weg. Siehe unter D.

Hermann-Billung-Straße

29225

1970 benannt nach dem Grafen Hermann Billung (900–973)
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 120

Hermann-Billung-Weg *

Benannt nach dem Grafen Hermann Billung (900–973), 1971 umbenannt in Telefunkenstraße

Hermann-Hesse-Weg

29227

1973 benannt nach dem Schriftsteller Hermann Hesse (1877–1962)

Hermann-Löns-Straße

29223

1962 benannt nach dem Schriftsteller Hermann Löns (1866–1914)
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 76

Hermann-Rüggeberg-Straße

29223

2006 benannt nach dem Celler Studienrat Hermann Rüggeberg (1886–1967)

Hermannsburger Weg

29229

Führt im Zuge der Landstraße L 240 nach Hermannsburg

"Herrenwiese"

Alter Flurname (1509). An der 77er-Straße gelegene Sportanlage.

Herzog-Ernst-Ring

29221

1974 benannt nach Herzog Ernst der Bekenner (1497–1546)
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 157

Herzogin-Eleonore-Allee

29221

Benannt nach der Celler Herzogin Eléonore d'Olbreuse (1639-1722)

Hildebrandtstraße

29221

Benannt nach Dr. Joachim Hildebrandt (1623-1691) Celler Generalsuperintendent (1662-1691)

Hildegard-Wallis-Straße

29227

1998 benannt nach der Celler Lehrerin Hildegard Wallis (1896–19??), „NSDAP“-Mitglied

Himmelsberg

29229

Hindenburgstraße *

Ehem. Bahnhofstraße, am 11.4.1933 umbenannt nach dem Reichspräsidenten Paul von Hindenburg (1847–1934); 1945 zurückbenannt in Bahnhofstraße
siehe auch

Hinter den Höfen *

Name gelöscht, bis zur Sanierung der Blumlage (1973) befand sich hier das Bordell Hinter den Höfen 1-5. Die ersten Meter des Herzog-Ernst-Ring "spiegeln" den Verlauf der Straße "Hinter den Höfen" wieder.

Hodenbergstraße

29223

1980 benannt nach der Celler Familie von Hodenberg

Höferscher Weg

29229

Nach Höfer führend

Hörningshof

29229

1378 wird dort bereits ein "Hornyges Hove" genannt. Seit 1779 steht dort heute noch der "Hornshof"

Hörstenweg

29227

Hogrevestraße

29223

1992 benannt nach Carl Hogreve (1796-1877) Mitbegründer der Celler Handelsschule

Hohe Lüchte

29221

Alte Flurbezeichnung

Hohe Wende

29223

Alter Flurname, ehem. Seecktstraße

Hohe Weg

29227

Holbaekstraße

29223

Benannt nach Celles dänischer Partnerstadt Holbaek (1980)

Hollenkamp

29223

Alter Flurname, Wahrscheinlich nach dem plattd. "hol" = magerer Boden.

Holsteweg

29223

Benannt nach dem Drogisten Johann Holste (1789–1852) Mitbegründer der Schwärzefabrik

Holunderweg

29223

Erinnert an die ehem. Plantagen der Baumschule W. Lochte

Holzhäusen

29225

Benannt nach den um 1930 erbauten Holzhäusern auf den sogenannten Schäfereiacker in Wietzenbruch

Honemannstraße

29229

Benannt nach Johann Honemann, 1513-1549 erster evanglischer Pastor in Groß Hehlen

Hoppenstedtstraße

29221

Benannt nach Dr. August Ludwig Hoppenstedt (1763-1830), Generalsuperintendent (1815-1830)

Hornbostelstraße

29221

Alter Flurname nach dem im Westerceller Gebiet gelegenen "Hornbostelkamp", an der alten Grenze.

Horstmanns Koppel

29227

Liegt auf einem ehemaligen Grundstück des Hostmannschen Hofes, seit 1623 im Besitz der Familie Horstmann.

Hospitalstraße

29221

Erinnert an das 1963 abgerissene Hospital St.-Georg.

Hospitalwiesen

29221

(Kleingärten) erinnert an das 1963 abgerissene Hospital St.-Georg.

Hostmannstraße

29221

Ehem. Spichernstraße, 1945 benannt nach Christian Hostmann (1801-1873) Begründer der Hostmann-Steinberg´schen Farbenfabriken.
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 151

Hugenottenstraße

29221

rinnert an die im 16. Jh. in Frankreich verfolgten Calvinisten. Siehe auch Emigrantenstraße
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 15

Hügelstraße

29223

Flurbezeichnung

Hühnerberg

29229

Flurname

Hünenweg

29227

Dort befinden sich mehr als 20 Hünengräber. Der ehem. Flurname "Up dem Krüze" deutet an, dass sich hier eine uralte Kultstätte befand.

Hüttenstraße

29223

Erinnert an die hier ehemals gelegenen Pesthütten.
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von
RWLE Möller auf Seite 50

Hugoweg

29221

benannt nach Wilhelm Hugo (1812-1884) Besitzer der ersten Celler Schirmfabrik

Huguesweg

29221

1945 benannt nach dem Celler Pastoren Theodor Hugues,gründete 1843/45 das Linerhaus, ehem. Heimstättenstraße

Hundehoopsfeld

29229

Flurname, vermutlich "schlechtes Land"

Hunäusstraße

29227

1981 benannt nach dem Celler Geologen und Lehrer Georg Hunäus (1802–1882)
Mehr im Buch "Straßen in Celle" von RWLE Möller auf Seite 182

Hustedter Kirchweg

29229

Hustedter Weg

29229

Von Groß Hehlen nach Hustedt führend.

 

* umbenannte Straße oder der Straßenname wurde gelöscht

" . . . " = keine offizielle Straßenbezeichnung

[1] Quelle: Buch: Celler Baudenkmale, 2000.